Note: The ski area stays closed this week-end because of the storm warning.
Erlebnis Véronique Macheret Vollmondflug Metschstand Wildstrubel
Erlebnis Véronique Macheret Vollmondflug Metschstand Wildstrubel

Tandem-Gleitschirmflug bei Vollmond

Geheimtipp von Véronique von Lenk-Simmental Tourismus

Gleitschirmfliegen mit Patrick Aegerter und Andi Beetschen von Paragliding Lenk und Bergluft Sport ist eine faszinierende Erfahrung! Bei Vollmond vor der Kulisse des Wildstrubelmassivs wird der Flug zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Dieser gut organisierte Abend beginnt mit dem Pilotentreffen um 16.00 Uhr an der Talstation Rothenbach. Die Teilnehmer nutzen die 10er-Gondeln des Stand-Xpress, die sie und das Tandemmaterial mit 20 kg Gewicht zum 2100 m hohen Metschstand bringen. Ein einzelner Gleitschirm von ca. 26 m2 ist 8 kg schwer. Die Begeisterung ist gross. Wenn die letzten Skifahrer das tolle Skigebiet Adelboden-Lenk … dänk! verlassen haben, geniessen die Gleitschirmflieger das Sonnenuntergangsspektakel in vollkommener Ruhe bei einem Aperitif auf der Terrasse der Standhütte. Mit etwas Glück werden sie Zeuge, wie ein unglaubliches Frühlingslicht die Wolken ersetzt sowie eine bezaubernde Stimmung verbreitet, bevor sie ein gutes Lenker Fondue geniessen. Bei diesem gemütlichen Abendessen erfahren sie mehr über das Gleitschirmfliegen. Die erfahrenen Piloten erzählen, wie sie Gleitschirmpiloten mit Passagierbetreuung geworden sind. Nach dem Brevet mit ca. 100 bis 150 Flügen (min. 50 Flüge) macht jeder Pilot mehr als 300 Flüge während der dreistufigen Ausbildung mit Prüfungen (Tandem 1, 2, 3) – inklusive eines Sicherheitstrainings. Nach der erfolgreichen Prüfung Tandem 3 soll der Pilot mindestens 50 Flüge innerhalb von drei Jahren machen, damit das Diplom für 3 Jahre verlängert wird. Das Material hält ca. vier bis fünf Jahre. Eine spezielle Maschine überprüft regelmässig die Porosität des Gleitschirms. Die Kappe besteht aus einer zweilagigen Tragfläche aus Nylon-Stoff in Ripstop-Technik, die eine bessere Luftundurchlässigkeit gewährt. Der Rettungsfallschirm ist im Rückenteil oder an der Seite des Gurtzeugs angebracht.

Der Mond lässt auf sich warten, aber im Frühling ist das normal. Die Online-Wetterstation wird regelmässig geprüft. Der Wind weht aus Südost. Das ist perfekt für diesen Standort. Plötzlich legt sich der Wind und im unbedeckten Himmel erscheint der Vollmond hinter den Bergen. Die Zeit ist gekommen, die eingeplanten Flüge via www.eurflightplan.eu mitzuteilen – die Lenk ist einer der weniger Standorte in der Schweiz, wo diese Nachtflüge regelmässig durchgeführt werden. Nun gilt es, die Kleidung zu richten (zusätzlich zur Mütze ein Helm, winddichte Winterkleider und Schuhe, Handschuhe) und sich auf den Flug vorzubereiten: die Windbedingungen prüfen, den 42 m2 grossen Gleitschirm auf dem Boden des Metschstands ausbreiten, die farbigen dünnen und ummantelten Fasern prüfen, damit alle Leinen frei liegen und nicht verknotet sind, den Rucksack anlegen, die Gürtel und Schnallen um Beine und Oberkörper schliessen sowie sich den Ablauf von Start bis zur Landung erklären zu lassen. Die Teilnehmer stehen entgegen der Windrichtung, haben den Gleitschirm hinter sich und laufen langsam einige Schritte nach vorne. Das Segel füllt sich mit Luft und steigt über das Duo. Nach einigen weiteren Schritten ist man in der Luft, sitzt auf dem Gurtzeug und geniesst den Flug vor dem wunderschönen, vom Vollmond beleuchteten Massiv. Es ist fantastisch, fliegen vermittelt ein wunderschönes Gefühl von Freiheit.

Der ruhige, angenehme Flug in der Stille der Nacht, fast ohne Thermik, dauert 15 Minuten. Die Gleitschirmflieger profitieren von der Aussicht auf den schönsten Talabschluss der Alpen sowie auf die beleuchtete Lenk. Langsam kommt der Landeplatz in Sicht. Für Anfänger ist es ein bisschen schwierig, die Distanz zum Boden einzuschätzen. Kurz vor der Landung stehen alle auf und danach machen einige Schritte auf dem Boden. Der Gleitschirm fällt, der Flug ist beendet. Kein Schwindel am Start oder während des Flugs. Nur Spass. Auch deswegen, weil das Vertrauen in den Piloten, Patrick Aegerter, der ca. 2’000 Flüge und zwischen 15 und 20 Nachtflüge absolviert hat, gross ist. Die sieben erfahrenen Gleitschirmpiloten von Paragliding Lenk machen ca. 300 Flüge pro Jahr und begleiten die Anfänger vertrauensvoll. Gleitschirmfliegen bei Vollmond – ein unvergessliches Abenteuer für jeden und auch ein tolles Geschenk!

Erlebnis Véronique Macheret Vollmondflug Panorama Metschstand

Informationen

Daten

Die genauen Daten zwischen Dezember und April werden auf der Webseite von Bergluft Sport bekannt gegeben.

Anmeldung

Auf der Webseite von Bergluft Sport, persönlich im Bergluft Sport oder telefonisch unter +41 33 733 08 88. Der Anmeldeschluss ist jeweils 2 Tage vor dem Durchführungsdatum.

Preis

CHF 290.– inkl. Bergfahrt, Fondue, Flug und Luftraum-Bewilligung (Getränke sind exklusiv).

Video Wolkenspiele
Bergluft Sport