Albristhubel (2124 m ü. M.)

Möchtest du Outdooractive erlauben?

Erlaubt die Integration externer Funktionalitäten von outdooractive (Anzeige von Widgets für Rad- und Wandertouren). Durch erlauben dieser Option, akzeptieren Sie die Datenschutzvereinbarung mit Outdooractive.

©  (c) Marianne Aegerter / Lenk-Simmental Tourismus AG
  • Schwierigkeit schwierig
  • Dauer 4:44 h
  • Distanz 9,0 km
  • 1074 hm
  • 1074 hm

Diese Schneeschuhtour ist mit ihren relativ sanften Hanglagen (meist unter 30°) bei fast allen Schneebedingungen machbar. Gestartet wird bei genügend Schnee direkt in Matten. Über die alte Färmelstrasse wird nach ca. 20min die Abzweigung rechts zum Färmelbode erreicht. Spätestens hier ist es meist möglich, die Schneeschuhe zu montieren. Der Aufstieg folgt nun dem Waldrand bis zur Waldgrenze auf ca. 1800 m ü. M. Hier im offenen Gelände wird die Aussicht auf die umliegenden Berge immer schöner. Bei der verdienten Pause zuoberst auf dem Albristhubel kann das Panorama mit Blick auf die Spillgerten, das Albristhore, das Wistätthore und dem Wildstrubelmassiv in vollen Zügen genossen werden.

Der Abstieg erfolgt auf derselben Route zurück nach Matten.

  • Anfahrt

    Von Lenk oder Zweisimmen via Hauptstrasse nach Matten.

  • Mit dem Zug von Lenk oder Zweisimmen nach Matten Fahrplan SBB

    Alternativ kann je nach Schneesituation mit dem Taxi 4x4 zu einem höher gelegenen Ausgangspunkt gefahren werden.

  • An der Färmelstrasse bei der Feuerstelle Mühleweidli

  • Matten - Färmelbode - Eggen - Albristhubel

  • Für Schneeschuhtouren ist die entsprechende Ausrüstung und das nötige Fachwissen (Lawinenkunde, Alpine Fähigkeiten) Pflicht! Wer keine Erfahrung bei der Beurteilung der Lawinensituation im offenen Gelände hat, geht besser mit einem ausgebildeten Schneesportlehrer oder Bergführer auf Schneeschuhtour.

  • Wie bei jeder Schneeschuhtour gehören LVS, Sonde und Schaufel zur Ausrüstung dazu.