Iffigenalp - Schnidejoch - Rawil - Iffigenalp

Möchtest du Outdooractive erlauben?

Erlaubt die Integration externer Funktionalitäten von outdooractive (Anzeige von Widgets für Rad- und Wandertouren). Durch erlauben dieser Option, akzeptieren Sie die Datenschutzvereinbarung mit Outdooractive.

geschlossen
©  (c) Joris Lith / Lenk-Simmental Tourismus AG
©  (c) Berner Wanderwege
©  (c) Lenk-Simmental Tourismus
©  (c) Lenk-Simmental Tourismus
©  (c) Noes Lautier / Lenk-Simmental Tourismus AG
  • Schwierigkeit schwierig
  • Dauer 7:20 h
  • Distanz 18,5 km
  • 1271 hm
  • 1271 hm

Diese Tour bietet viel Abwechslung. Start ist bei der Iffigenalp um die bewirtschaftete Alpen liegen. Der erste Anstieg führt zum Iffigsee, dessen Wasseroberfläche nach Jahreszeit und Wetterverhältnissen immer in anderen Farben scheint. Weiter aufwärts gehts durch ein breites Tal zur Wildhornhütte. Ab da wird das Gelände karger und steiniger. Vorbei am Chilchligletscher ist der Höhepunkt auf dem Schnidejoch auf 2756 m ü. M. erreicht. Im europäischen Hochgebirge gilt das Schnidejoch als eine der wichtigsten archäologischen Fundstätten: Seit dem Hitzesommer 2003 kamen unter einem schmelzenden Eisfeld zahlreiche Einzelfunde zum Vorschein, deren älteste mehr als 6500 Jahre alt sind und von jungsteinzeitlichen Jägern und Sammlern stammen.

Hier wird der Kanton gewechselt und es geht auf Walliser Seite weiter in Richtung Lac de Téné und über karstiges und entsprechend löchriges Gestein auf die Plan des Roses. Dies ist eine überraschend weite Ebene. Ein feuchtes Gebiet, welches immer wieder Wasseransammlungen hat und im Sommer weiden hier oben Walliser Eringerkühe. Auf dem Rawilpass angekommen wird wieder die Kantonsgrenze gewechselt und dann geht es nur noch bergab. Der Weg schlängelt sich imposant dem Berg entlang hinunter ins Iffigtal, zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Diese lange Wanderung kann mit einer Übernachtung in der Wildhornhütte zu einer 2-Tagestour gemacht werden.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Zug an die Lenk und weiter mit dem Bus auf die Iffigenalp. Fahrplan: SBB.

  • Im Dorf Lenk gibt es kostenlose Parkplätze. Weiter mit dem Bus auf die Iffigenalp. Auf der Iffigenalp steht eine beschränkte Anzahl Parkplätze zur Verfügung. Achtung: ab Hubelmatte Einbahnverkehr. Informieren Sie sich im Vorfeld.