Leiterli - Iffigenalp via Wildhornhütte SAC

Möchtest du Outdooractive erlauben?

Erlaubt die Integration externer Funktionalitäten von outdooractive (Anzeige von Widgets für Rad- und Wandertouren). Durch erlauben dieser Option, akzeptieren Sie die Datenschutzvereinbarung mit Outdooractive.

©  (c) Lenk-Simmental Tourismus / Lenk-Simmental Tourismus AG
©  (c) Lenk-Simmental Tourismus / Lenk-Simmental Tourismus AG
©  (c) Lenk-Simmental Tourismus / Lenk-Simmental Tourismus AG
©  (c) Lenk-Simmental Tourismus / Lenk-Simmental Tourismus AG
©  (c) Lenk-Simmental Tourismus / Lenk-Simmental Tourismus AG
©  (c) Lenk-Simmental Tourismus / Lenk-Simmental Tourismus AG
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 5:14 h
  • Distanz 15,4 km
  • 562 hm
  • 916 hm

Gemütlich wird der erste Teil der Wanderung mit der Gondelbahn Betelberg bestritten und der grösste Teil der Höhenmeter liegt bereits hinter einem. Vom Leiterli führt der Weg zuerst flach, entlang der blühenden Alpenrosen in Richtung Steinstoss. Kurz bevor der Steinstoss erreicht wird, zweigt rechts ein Weg ab. Abwechslungsreich bergauf und bergab führt der Weg zum Stüblenipass und danach links weiter über den Berggrat zum Tungelpass. Beim Tungelpass angelangt, geht der Wanderweg weiter über Schotter den Hengstensprung hinauf, welcher verankerte Seile hat, die den Aufstieg erleichtern. Den steileren Anstieg überwunden, gehts weiter in Richtung Wildhornhütte. Dazu zweigt der Weg rechts ab und führt über ein Geröllfeld. Das Niesenhorn umrundet, kann man die Wildhornhütte SAC schon bald sehen und läuft die letzten ca. 15 Minuten bis zur einladenden Terrasse. Nach einer Übernachtung in der SAC-Hütte auf 2'303 m ü. M. ist man frisch erholt und bereit, den Abstieg zum tiefblauen Iffigsee und danach weiter zur Iffigenalp in Angriff zu nehmen. Bei der Iffigenalp bietet sich eine Einkehrmöglichkeit sowie die Bushaltestelle, um gemütlich zurück ins Tal zu gelangen.

  • Anfahrt

    Anreise zur Bergbahn mit dem Bus, Auto, zu Fuss oder mit dem Velo möglich.

  • Mit dem Bus bis zur Talstation Betelberg, anschliessend mit der Gondelbahn Betelberg zur Bergstation Leiterli.

    Auf dem Rückweg kann ab der Iffigenalp der Bus genommen werden (ist in der Gästekarte inkludiert).

  • Sie haben die Möglichkeit, direkt bei der Talstation Betelberg zu parkieren.

  • Leiterli (Bergstation Betelberg) – Stüblenipass – Tungelpass – Hengstensprung – Wildhornhütte SAC – Iffigsee – Iffigenalp (Bus zurück an die Lenk)

  • Diese Route verläuft auf signalisierten Wegen der Kategorie Bergwanderweg:

    Leiterli – Tungelpass – Hengstensprung – Wildhornhütte SAC: T3 (anspruchsvolles Bergwandern)

    Wildhornhütte SAC – Iffigsee – Iffigenalp: T2 (Bergwandern)

    Wanderstöcke empfehlenswert, Hengstensprung erfordert Schwindelfreiheit und Trittsicherheit (mit Fixseilen gesichert)

  • Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Feste Bergschuhe, mittelgrosser Rucksack mit Hüftgurt, Sonnenschutz, Regenbekleidung, Wanderstöcke, Taschenapotheke, Picknick, genügend Flüssigkeit. Hüttenschlafsäcke bei der Wildhornhütte gekauft oder gemietet werden.