Laubbärgli - Albristhorn - Fermeltal

Möchtest du Outdooractive erlauben?

Erlaubt die Integration externer Funktionalitäten von outdooractive (Anzeige von Widgets für Rad- und Wandertouren). Durch erlauben dieser Option, akzeptieren Sie die Datenschutzvereinbarung mit Outdooractive.

©  (c) Lenk-Simmental Tourismus / Lenk-Simmental Tourismus AG
©  (c) Lenk-Simmental Tourismus / Lenk-Simmental Tourismus AG
©  (c) Lenk-Simmental Tourismus / Lenk-Simmental Tourismus AG
©  (c) Lenk-Simmental Tourismus / Lenk-Simmental Tourismus AG
©  (c) Lenk-Simmental Tourismus / Lenk-Simmental Tourismus AG
  • Schwierigkeit schwierig
  • Dauer 6:35 h
  • Distanz 17,8 km
  • 923 hm
  • 1744 hm

Die Wanderung vom Laubbärgli übers Albristhorn ins Fermeltal bis nach Matten (St. Stephan) Bahnhof beinhaltet einen Abschnitt Alpine Route zwischen dem Tierberg und Furggeli. Doch zuerst führt der Weg lieblich durch den Wald zur Alp Seewle, wo es guten Alpkäse zu kaufen gibt. Danach steigt der Weg weiter durch Alpweiden auf den Grat auf und die Baumgrenze lassen wir hinter uns. Auf dem Grat wird es steinig und dieser Wegabschnitt verläuft über den teils schmalen und ausgesetzten Grat. Der Höhepunkt, auf 2'762 m. ü. M., ist das aussichtsreiche Albristhorn mit dem Gipfelkreuz. Von dem Furggeli aus, geht es durch das langgezogene, wildromantische und abgelegene Fermeltal runter bis in das Dorf Matten zum Bahnhof.

  • Anfahrt

    Mit dem Auto via Zweisimmen an die Lenk.

  • Mit Bahn und Bus erreichbar. Fahrplan: SBB

    Hinreise: Von der Lenk mit dem Ortsbus auf das Laubbärgli fahren.

    Rückreise: Von dem Dorf Matten mit dem Zug zurück an die Lenk fahren.

  • An der Lenk hat es im Sommer ausreichend kostenlose Parkplätze.