Leiterli – Tube

Möchtest du Outdooractive erlauben?

Erlaubt die Integration externer Funktionalitäten von outdooractive (Anzeige von Widgets für Rad- und Wandertouren). Durch erlauben dieser Option, akzeptieren Sie die Datenschutzvereinbarung mit Outdooractive.

©  (c) Willy Brunner / Lenk-Simmental Tourismus AG
©  (c) Bergbahnen Adelboden-Lenk AG / Lenk-Simmental Tourismus AG
©  (c) Willy Brunner / Lenk-Simmental Tourismus AG
©  (c) Willy Brunner / Lenk-Simmental Tourismus AG
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:13 h
  • Distanz 7,5 km
  • 491 hm
  • 491 hm

Mit der Gondelbahn Betelberg gehts aufs Leiterli auf knapp 2000 m ü. M. Die Tour beginnt mit einem Abstieg, zuerst entlang dem Skilift und weiter zur Höhenloipe Betelberg auf dem Winterwanderweg. Nun führt die Route weg von präparierten und signalisierten Wegen durch unberührtes Gelände. Über den Haslerberg gehts mehrheitlich flach dem Ziel der Tour, der Tube entgegen. Unterhalb der Kraterlandschaft der Gryden beginnt der angenehme Aufstieg, wobei erst die letzten Höhenmeter auf die Tube etwas steiler sind. Das Panorama, zuoberst auf der Tube (2107 m ü. M.), auf die umliegenden Simmentaler und Saanenländer Berge ist genial. Lauenenhorn, Laaglehorn und in der Ferne das Albristhorn und der Wildstrubel reihen sich, mit vielen anderen Gipfeln, rundherum auf.

Nach einer verdienten Pause gehts auf derselben Route zurück aufs Leiterli.

  • Anfahrt

    Mit dem Auto zur Talstation Gondelbahn Betelberg.

  • Mit dem Zug an die Lenk. Fahrplan: SBB. Zu Fuss oder mit dem Bus weiter zur Talstation Betelberg. Mit der Gondelbahn Betelberg aufs Leiterli.

  • Bei der Talstation Betelberg stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

  • Diese Schneeschuhtour ist nicht signalisiert!

    Leiterli - Haslerberg - Lägermedi - Trüttlisbergpass - Tube - retour

  • Für Schneeschuhtouren ist die entsprechende Ausrüstung und das nötige Fachwissen (Lawinenkunde, Alpine Fähigkeiten) Pflicht! Wer keine Erfahrung bei der Beurteilung der Lawinensituation im offenen Gelände hat, geht besser mit einem ausgebildeten Bergführer auf Schneeschuhtour.

  • Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Feste und wasserdichte Bergschuhe, leichter bis mittelerer Rucksack, Kälteschutz, Sonnenschutz, Wanderstöcke, Taschenapotheke, Zwischenverpflegung, Tee in Thermosflasche.